Montag, 4. April 2016

Schatz, wir müssen reden!

Eigentlich wollte ich das Thema Schwangerschaft und Zwergenkönig zumindest größtenteils und themenintensiv ausserhalb meines Blogs belassen. Mmhhh, tja, was soll ich sagen, es ist nunmal so, dass mich das Thema Mutter-Kind noch ein ganzes Weilchen begleiten wird und ich jede Menge mehr Schreibstoff hätt, würd ich mein kleines Wunder mehr mit einbeziehen. Viele Ereignisse und Erlebnisse werden sich mit und wegen meinem Schatz ereignen, also was solls, lasst uns drüber sprechen.


Das hier wird nun sicher kein Über-Drüber-Erziehungsblog und es wird sich mit Sicherheit nicht alles allein um den neuen kleinen Chef drehen, aber als planlose Neulingsmami kann ich vielleicht die eine oder andere Geschichte erzählen und dann den "Nachher ist man immer gscheiter Tipp" rauslassen.

Also, wäre ich auf der Stelle wieder schwanger, ich würde:

- meine Füße besser pflegen!
Das mag etwas eigenartig klingen, aber man legt ja doch ein bissl an Körpergewicht zu und vor allem verlagert man seinen Schwerpunkt. Dadurch hat sich bei mir jede Menge Elefantenhaut an den Fersen angesammelt. Wenn man sich eh schon nicht so bezaubernd fühlt...naja.

- mein Brüste einölen!
Yeah Baby, klingt sexy, ist es zu Beginn vermutlich auch, in den letzten Monaten dann aber nur noch Pflicht. Über kurz oder lang sieht beinahe jede frischgebackene Mami wie Dolly nach der OP aus, die Haut macht da echt was mit, den Bauch einölen kann jeder!

- Mitschreiben!
Ich hab mir immer gedacht, das ist doch wurscht, daran erinner ich mich schon. Aber hey, so im Nachhinein wärs schon nett, ein paar Meilensteine datiert und die Gedanken dazu notiert zu haben. Es gibt so hübsche Schwangerschaftstagebücher, schade. Aber jetzt schreib ich mit!

- ähm, weniger Essen!
Jup, banal, aber echt nicht leicht umzusetzen.

- mich mental wieder ganz genauso vorbereiten.
Auch wenn ich des Öfteren belächelt wurde, weil ich ein Buch nach dem anderen zum Thema Schwangerschaft, Geburt, Erziehung und Entwicklung verschlungen hab - ich würds wieder tun, das ist meine Art mich zu beruhigen und zu vergewissern. Ein Geburtsvorbereitungskurs war auch drin.

- mich körperlich wieder genauso auf die Geburt vorbereiten!
die Haut an den betroffenen Stellen gut einölen (bitte Mädels, ihr wisst was ich meine), in den letzten Wochen Himbeerblättertee und Akupunktur und schon kann die wilde Fahrt losgehen.#

- mich wieder austauschen!
Im Babyforum habe ich eine Gruppe vieler lieber Mit-Mütter kennen gelernt. Es tut einfach gut zu wissen, nicht allein mit den eigenen Problemchen, Wehwechen, Zweifeln und Ängsten zu sein. Na und wenn das kleine Wunder mal erst auf der Welt ist braucht man den Austausch umsomehr.


Die Geburt selbst ist freilich eine unvergleichliche Erfahrung, vermutlich jede so unterschiedlich wie die Schwangerschaft und die Kinder selbst. Und ich vermute, dass wirklich jede Mutter lügt, wenn sie sagt, dass sie den Schmerz vergisst, das kann ich mir einfach nicht vorstellen (das vergess ich niemals). Aber was ich nachvollziehen kann ist wohl, dass alles was danach kommt so einzigartig und aufregend ist, dass es einfach nicht mehr wichtig erscheint, was wie damals geschmerzt hat.

Pflege ich diesen Post nun unter dem Level "Bio" mit ein? Oder unter DIY? DAS meine Lieben, das sind nun die großen Fragen.

Alles Liebe!

Kommentare:

  1. Aaawwww... ich bin schon sehr gespannt auf deine Knopferlstories und wie es dich als Mensch leitet. Die Kategorie... hm... Bio geht immer! Kommt ja auch was raus! DiY passt ja nich sooo gut. Sonst gabats jo ka Knopferl..;) Gibt's denn nich so was wie "New World" oder "Reise ins Ungewisse"? Ich bin auf jeden fall IMMER froh über einen Beitrag, möge das Thema auch noch so fremd für dich sein. :)

    LG das Berghoferl

    PS.: Hab grad mein Iphone baden geschickt... i kotz glei...grrrr.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    danke fur deinen Besuch auf meinem Blog. Meine beiden Schwangerschaften werde ich auch nie vergessen. Das war eine wunderschöne, intensive Zeit.
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hy, ja vergessen werde ich die Zeit wohl auch nie. Danke fürs vorbei schauen!
      Liebe Grüße

      Löschen